Satzung

 Terminankündigung:  

01. 05. Maifeier an der
             V
ogelschutzhütte
Beginn: 10.00 Uhr
Um 11.00 Uhr singt der
Männerchor des Gesang-
vereins 1845 Meerholz      

ab 12.00 Uhr spielt der
Musikverein Harmonie
aus Dettingen/Main

ab 14.15 Uhr unterhält
der Musikverein Oberndorf
die Besucher. 

07.05.
Vogelstimmenwanderung

Treffpunkt: Waldfriedhof
Beginn:05.45 Uhr
Leitung: Karl Seyler

 

 

 

 



Hallo und herzlich willkommen auf der Internetpräsenz der Natur- und Vogelschutzgruppe Meerholz-Hailer

                                                                




 

  Jugend lernt essbare Kräuter kennen.
        21.03.2017

Essbare Kräuter kennen lernen, sammeln und zusammen mit Quark im Freien verspeisen war Thema der Gruppenstunde. Dass Brennnessel, Giersch und Schlangenknöterich zu einem wohlschmeckenden Gemüse verarbeitet werden können, ist bekannt. Wie schmecken aber z.B. Löwenzahn, Sauerampfer, Gänseblümchen, Giersch, Knoblauchrauke und Spitzwegerich im Quark?
Das konnten Mitglieder der Jugendgruppe selbst ausprobieren.
So schwärmten die Jugendlichen aus, um die Pflanzen abseits der Wege erst einmal kennen zu lernen, dann aber sie zu pflücken und zu verarbeiten.

An der Vogelschutzhütte angekommen, wurden die Kräuter gewaschen, gehackt und mit Quark vermischt. Nachdem Essig und Salz hinzugeben worden war, konnte die Speise probiert werden. Frisches Brot, ein Getränk und die frische Luft taten das Übrige und allen schmeckte es vorzüglich.


  mehr dazu hier
 


Steinewerfer in der Meerholzer Waldstraße
17.03.2017

Jetzt laufen Sie wieder, die Erdkröten und wie in jedem Jahr sind Naturschützer aus Meerholz und Hailer in der Waldstraße in Meerholz aktiv, um den Amphibien eine sichere Überquerung der Fahrbahn zu ihren Laichplätzen im Drosselsee zu ermöglichen.
Seit vielen Jahren sahen Anlieger der Waldstraße mit Wohlwollen dem Tun zu. In diesem Jahr nun werden die Krötenhelfer mehrfach aus der Dunkelheit heraus mit kleinen, aber auch faustdicken Steinen beworfen, gestern Abend (Donnerstag) sogar mit einem ca. 1,5kg schweren Stein. Dies ist nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich, zumal sich Kinder und Jugendliche an der Aktion beteiligen. Deshalb wurde auch die Polizei zur Hilfe gerufen.
Die Natur- und Vogelschutzgruppe Meerholz-Hailer kann nicht verstehen, aus welchen Gründen die Rettung der Erdkröten auf solch eine Weise behindert oder unterbunden werden soll. Wir sind traurig und empört zugleich.